Junioren-Chlausenturnier und Weihnachtsfeier

Am vergangenen Samstag stand das alljährliche Junioren-Chlausenturnier mit anschliessendem Weihnachtsessen auf dem Programm. Pünktlich um 08:30 Uhr versammelten sich über 80 Junioren (G – B Junioren) in der Raiffeisen Arena. Nach einigen einleitenden Worten der Leitung unserer Juniorenabteilung wurden die Teams zugewiesen. Damit sich niemand benachteiligt fühlte, entschied das Los über die Teamnamen. Die jüngsten Spieler der jeweiligen Teams durften sich dabei als Glücksfee versuchen. 12 verschiedene Teams, von Fc Basel und YB, über Madrid, Barcelona, Liverpool und Manchester sowie Top-Clubs aus Italien und Frankreich waren an diesem Spitzenturnier vertreten. Die Mannschaften waren gespickt mit Junioren sämtlicher Altersstufen und dadurch sehr ausgeglichen.

Neben dem klassischen Hallenturnier, das für die Junioren natürlich das Highlight darstellte, wurden 5 weitere Disziplinen durchgeführt, welche allesamt gleichwertig in die Tageswertung einflossen. Die Junioren durften sich im Torwandschiessen, Kegeln, Speed-Schuss, Sack-Werfen sowie in einem Quiz versuchen. Um Turniersieger werden zu können, mussten also auch diese Disziplinen erfolgreich absolviert werden. Am Ende zeigte sich jedoch, dass eine Mannschaft es verstand, neben dem Fussballturnier, zwei weitere Disziplinen für sich zu entscheiden und damit völlig verdient das Chlausenturnier zu gewinnen. Zur Überraschung vieler Zuschauer konnte sich der SSC Napoli souverän gegen die 11 Kontrahenten durchsetzen und sich zum Tagessieger krönen. Dies wurde selbstverständlich mit einem Preis belohnt. Daneben erhielten alle Kinder ein Chlausesäckli. Ein Novum stellte die Prämierung der fleissigsten Spieler dar. Diejenigen mit der höchsten Trainingspräsenz in ihrer Altersstufe wurden ebenfalls für ihre Disziplin belohnt.  

Bereits während den Finalspielen des Turniers wurde in der Halle 1 fleissig für das anschliessende Weihnachtsessen eingerichtet. Das Essen löste den alljährlichen Weihnachtsbrunch ab und war ein Dankeschön für alle Junioren, Eltern sowie Vereinsmitglieder für ihr Engagement während des ganzen Jahres. Diese Möglichkeit wurde zudem genutzt, um die Vertragsverkündigungen der Trainer, Co-Trainer und des Goalietrainers der Aktivmannschaften zu verkünden. Wider Erwarten hielt D. Flück sein Referat auf Schweizerdeutsch… Mit einem Augenzwinkern wies unser Vizepräsi auch darauf hin, dass vor allem die Personalie R. Scherz den Verantwortlichen lange Kopfzerbrechen bereitete, ehe sie sich doch für eine Verlängerung entschieden. Zwischen Hauptgang und Dessert folgte ein weiteres, humorvolles Highlight. Ein Bündner Komiker versuchte, das Publikum zum Lachen zu bringen. Er startete jedoch mit etwas Ernstem und übergab Geburtstagskind Dominik Bitterli das Geschenk zu seinem 30. Geburtstag. Der Saal liess es sich nicht nehmen und hielt ein Ständchen. Anschliessend rief der Comedian alles, was Rang und Namen beim FcH hat nach vorne, was nichts Gutes heissen konnte. Da hatte wohl das OK ihre Finger im Spiel. Trainer, Spieler, Vorstandsmitglieder, Trainer-Frauen, ehemalige Mitglieder, Präsident des 100er Clubs und noch mehr. Sie alle durften zur Freude des Publikums am Programm des Komikers teilhaben und wurden zu Rennfahrern, Bremsen, Motoren, Sonne & Gewitter und zum Boxenluder. R. Scherz, seinerseits Trainer der 1. Mannschaft und bekannt für sein lautes Mundwerk wurde kurzerhand zum Hybrid-Motor umfunktioniert. Eine harte Aufgabe für ihn, denn es fällt ihm schwer, mehrere Minuten ruhig zu bleiben. Die Bilder sprechen für sich.

Danach liessen die Anwesenden den Abend bei Dessert und Wein/Bier ausklingen und machten sich auf den Weg nach Hause oder zum Weiterfeiern.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*