2. Mannschaft: Niederlage gegen Wolfwil

An einem herbstlichen Abend reiste die FCH-Delegation ins tiefe Gäu nach Wolfwil um ihre Siegesserie fortzusetzen.

Trainer Bruder schickte eine fast unveränderte Startformation auf den Platz. Diese vermochte nur gerade in den ersten paar Minuten an ihre Leistungen vom letzten Samstag anzuknüpfen und überliessen dem physisch starken Gegner immer wie mehr das Spieldiktat. Wir kamen nicht in die Zweikämpfe und fanden spielerisch keine Mittel, um uns aus der eigenen Hälfte herauszuspielen. Nach gut 20 Minuten traf der Gegner mit einem satten Schuss zur Führung. Die Wolfwiler kamen anschliessend immer wieder zu Chancen, scheiterten jedoch an unserem Torhüter Christ oder am eigenen Unvermögen. Wir konnten uns glücklich schätzen, dass es zur Pause nur 1-0 stand.

Die Pausenansprache zeigte ihre Wirkung, denn die zweite Halbzeit startete ausgeglichen. Wir benötigten jedoch trotzdem etwas Glück, um den Ausgleich zu erzielen: Ein abgelenkter Pass von Nico landete via Gegner bei Aron, welcher routiniert einnetzte. Mit dem Unentschieden als Schlussresultat wären wir gut bedient gewesen. Doch das Schicksal wollte es anders. Die Wolfwiler gingen 10 Minuten vor Schluss durch einen Freistoss wieder in Führung und liessen sich diese nicht mehr nehmen.

Speziell zu erwähnen ist die schwache Leistung des Unparteiischen, welcher immer wieder äusserst fragwürdige Entscheidungen traf. Obwohl er dieses Mal seine eigenen Karten dabei hatte, wartete bis kurz vor Schluss um diese dann willkürlich zu verteilen. Die Niederlage lag jedoch nicht am Unparteiischen, sondern vor allem an unserer schlechten Leistung. Wollen wir eine entspannte Winterpause, braucht es Punkte aus den letzten beiden Partien der Herbstrunde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*