1. Mannschaft: Dritter Sieg in Folge

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollten wir mit einem Sieg gegen Wangen bei Olten an der Spitze dran bleiben. Aufgrund der vergangenen Ergebnisse gegen diesen Gegner wussten wir jedoch, dass dies kein einfaches Unterfangen sein wird.

Die erste erwähnenswerte Szene ereignete sich nach wenigen Augenblicken. Trainer Scherz beharrte darauf, diese im Spielbericht zu erwähnen. Ein hoher Ball konnte von einem Verteidiger, der hier anonym bleiben möchte, nicht geklärt werden. Noch schlimmer, er schlug ein Luftloch. Dies war natürlich auf das weiche Terrain und die tiefstehende Sonne zurückzuführen. Quick-Nick konnte diese Szene aber mit einer Parade entschärfen. Anschliessend ging es aber Schlag auf Schlag im anderen Strafraum. Nach einem Solo von Driton auf der linken Seite passte er den Ball von der Grundlinie aus in die Mitte. Dort hatte sich der jüngere Furrer wohl verirrt und wurde durch den Pass von Driton angeschossen. Aus dieser Entfernung war es natürlich ein Leichtes, die Führung zu erzielen. Gleich im Anschluss wurde uns ein Einwurf auf der rechten Seite zugesprochen. Scherz drehte sich wohl sogleich ab, um seine Schimpfparole vorzubereiten, da seiner Meinung nach unsere Einwürfe eine regelrechte Katastrophe sind. Schalt und Huber sehen das anders. Weiter Einwurf von Schalt auf Huber, der direkt per Kopf das 2:0 markierte.
In der Folge liessen wir hinten wenig wirklich gefährliche Situationen zu, mit Ausnahme von mehreren Standartsituationen. Die direkten Freistösse wurden jedoch schwach getreten. Bei einem Eckball jedoch wurde es brenzlig. Mit vereinten Kräften konnten wir jeden Abschluss blocken und die Führung in die Pause nehmen.

Dort war Scherz nicht mit allem zufrieden – alles wie immer.

Für den zweiten Durchgang haben wir uns vorgenommen, das 3:0 zu erzielen und hinten endlich einmal die Null für Nick zu halten. Ansonsten kann ihn Goalietrainer Studer weiterhin für seine “schwachen” Leistungen aufziehen. Nach der Pause starteten wir nicht mehr so furios und Wangen war mehr im Ballbesitz, als noch in der ersten Hälfte. Richtig gefährlich wurde es vorerst aber nicht. Je länger die Null hielt desto mehr wussten wir, dass die drei Punkte in Hägendorf bleiben. Erst recht als Noah durch Driton auf die Reise geschickt wurde. Den herauseilenden Torwart umkurvte er gewohnt lässig und erhöhte folgerichtig auf 3:0. Das war es. Wangen schien geknickt. Quick-Nick wollte es dennoch noch einmal in den Spielbericht schaffen und fabrizierte ein unnötiges Foulspiel am Rande des Strafraums. Erst versuchte er einen langen Ball zu fangen, merkte aber, dass er auf der Sechzehner-Linie steht und liess den Ball wieder fallen. Dann schien die Aktion geklärt, er stellte sich jedoch dem gegnerischen Stürmer in den Weg und ermöglichte Wangen noch einmal die Chance auf deinen Treffer. Den gefühlvoll getretenen Freistoss, der wohl “i Bögu” gegangen wäre, parierte Quick-Nick dann aber mirakulös und sorgte dafür, dass nur noch ein Torwart in unseren Aktivteams nicht zu Null gespielt hat. Dieser muss sich wohl vermehrt dumme Sprüche anhören…

Dritter Sieg in Folge und der Sprung auf Platz 2.

Was gibt es noch zu erwähnen:
– in China ist noch ein Sack Reis umgefallen
– Scherz motzte über unser Verhalten bei Einwürfen
– Schalt holte eine gelbe Karte

 

Der Matchbericht wird präsentiert von:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*